Milo


Rosette- Langhaarmixböckchen in goldagouti
geb ca August 2013

eingezogen am 13.5.2016

Milo kam am 13.5.2016 zu mir, da sein Bruder plötzlich verstorben war und er nicht allein bleiben sollte, weil die Haltung auch aufgegeben sollte. Im moment lebt er in einer kleinen JungsWG, allerdings ist dort wechselnde "Belegschaft", deshalb muß ich mir für ihn etwas einfallen lassen, hat aber noch Zeit, erstmal sehen, wie er sich so macht. Er ist so ein richtiges Charakterschwein, kommt sofort wenn ich an das Gehege komme.

Er machte bei der Ankunft einen recht schlappen Eindruck...aber es war auch sehr warm, er sollte sich erstmal ein wenig erholen und danach war die Kastration geplant...einen Termin hatte ich eigentlich schon ausgemacht....eigentlich...

Es kommt immer anders als man plant. Milo, eh schon ein sehr schlankes Kerlchen, nahm extrem ab und wog nur noch 770g, desweiteren hatte ich einen Knubbel am Hals ertastet, Termin beim TA, Blutabnahme, was bei einem Meeri nicht ganz so einfach ist....Ergebnis nach ein paar Tagen Schilddrüsenüberfunktion, was leider nicht selten ist.

Nach Absprache mit dem TA gibt es Medikamente, die hoffentlich anschlagen. Von einer OP des Knubbels, der Auslöser für die SDÜ, sehen wir ersteinmal ab.

 25.5. Er hat jetzt an Gewicht wieder etwas zugelegt, 864g vor dem Füttern und vor der Behandlung mit dem Medikament.

10.6. Leider hat Milo den Kampf verloren und ist in den frühen Morgenstunden über die RBB marschiert. Es kam nicht unerwartet, da er in der letzten Woche stark abgebaut hatte und nur noch 640g wog. Es sollte nicht sein....mein kleiner Milomann nun ist alles wieder gut und du liegst neben deinem Bruder im Garten.